Die wichtigsten Fragen zu Euro 4 & Euro 5

17.12.2020 22:05

In der Europäischen Union müssen Motorräder ab 1.1.2021 die Abgasnorm Euro 5 einhalten. Die wichtigsten Fragen rund um die Zulassungsanforderungen und was das für Besitzer eines Euro 4 Motorrads bedeutet erklären wir hier. 

Ich habe mir 2020 ein neues Motorrad gekauft, was bedeutet Euro 5 für mich?
Ab 1.1.2021 gilt in der europäischen Union die Abgasnorm Euro 5 für Neuzulassungen. Wenn du 2020 ein Motorrad mit Euro 4 Abgasnorm gekauft hast musst du dieses noch bis 31.12.2020 erstmalig zulassen, damit dieses auch in Zukunft zugelassen werden kann. Da die Zulassungsämter aktuell zum Teil nur eingeschränkt arbeiten, empfehlen wir dir einen Zulassungsservice zu kontaktieren, dort helfen dir echte Profis mit viel Erfahrung in der Fahrzeugzulassung. 

Ich habe mein Motorrad abgemeldet, bin ich betroffen?
Wenn du dein Motorrad mit Euro 4 Norm bereits erstmalig zugelassen, später aber wieder abgemeldet hast, bist du nicht betroffen. Wichtig ist das Datum der Erstzulassung. 

Ich möchte nach dem nach dem 1.1.2021 ein Modell mit Euro 4 kaufen, geht das?
Ja. Aufgrund der Corona Krise gelten für einige Modelle mit Euro 4 Abgasnorm Ausnahmeregelungen, wenn der Händler diese noch nicht 2020 verkauft hat. Somit kannst du unter Umständen auch 2021 noch ein Husqvarna Modell mit Euro 4 Abgasnorm erwerben, ohne Probleme zu befürchten. Frage vorab deinen Händler, ob diese Ausnahmeregelung auf dein Wunschmotorrad zutrifft. 

Die Husqvarna Sportenduro Modelle sind aufgrund ihrer hohen Performance immer nah an den geltenden Abgasvorschriften gebaut und daher besonders von Änderungen in den Abgasnormen betroffen. Da sie sich auch im Supermoto-Bereich hoher Beliebtheit erfreuen, muss hier besonders aufgepasst werden, dass Halter die Zulassungsfristen nicht verpassen.